Die Junge Union Wolfsburg wählte Ihren neuen Vorstand

Christoph Michael Molnar wird Ehrenvorsitzender- Arne Schulze sein Nachfolger

Die jungen Christdemokraten trafen sich mit Einhaltung der Corona-Vorschriften am vergangenen Freitag in der Lupus Bar im Kaufhof und hielten dort ihre Mitgliederversammlung ab. Die Besonderheit – weshalb auch viele Mitglieder der Einladung des ehemaligen Vorsitzenden Christoph-Michael Molnar folgten – der gesamte Vorstand trat zurück. „Wir wollen den Weg frei machen für unseren jungen Mitglieder. Es sind viele gute und engagierte Leute dabei“, so Molnar.

Seine Nachfolge als Vorsitzender tritt der 20-jährige Arne Schulze an, welcher einstimmig von den Mitgliedern gewählt wurde. „Ich freue mich über die Einigkeit und das Vertrauen der Mitglieder, weiß aber auch, dass ich in große Fußstapfen treten muss“, so der frisch gewählte Vorsitzende. Auf die Unterstützung seines neu gewählten stellvertretenden Vorsitzenden Fabian Lange, kann er sich jederzeit verlassen.  Die weiteren Vorstandsposten besetzten Constanze Rößler als Geschäftsführerin, Pierre Forstner als Kreisschatzmeister, Ina Multan als Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit, Philipp Richter als Mitgliederbeauftragter und die drei Beisitzer Nicholas Lange, Rene Neumann und Manuel Schwonberg. „Damit haben wir ein gutes Team“, so Schulze. „In unserem neuen Vorstand sind Menschen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen vertreten, vom Studenten, über den Azubi bis hin zum Arbeitnehmer“, fügt Fabian Lange hinzu.

Arne Schulze und Fabian Lange bedankten sich noch einmal beim „alten“ Vorstand. Schnell wurde klar, dass man die Mitglieder nicht mit einem Danke und einem Geschenk gehen lässt. Christoph-Michael Molnar wurde einstimmig zum Ehrenvorsitzenden der Jungen Union Wolfsburg gewählt, seine ehemaligen Vorstandsmitglieder Hanno Meißner, Alexander Hübsch und Daniel Fandler wurden Ehrenmitglieder.

Cindy Lutz, als Vertreterin aus dem Kreisvorstand der CDU Wolfsburg anwesend, lobte die Arbeit der Jungen Union, wünscht dem neuen Vorstand alles Gute und hofft auf gute Zusammenarbeit. „Ich finde es toll, wenn sich junge Menschen für Politik begeistern können.“, so Lutz.

Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen und neue Kontakte. Wir als Junge Union nehmen unsere Zukunft selbst in die Hand, so Schulze abschließend.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *